Beratung & Verkauf

der Gerüst-
kalkulator
Gerüstteile schnell und
einfach anfragen.

Beratung & Verkauf
+49 7306 30535 0
info@ghgeruesthandel.de

der Gerüst-
kalkulator
Gerüstteile schnell und
einfach anfragen.

Ratgeber Dachsanierung

Das Dach eines Hauses ist eines der meist beanspruchten Teile eines Gebäudes. Es ist Wind und Wetter ausgesetzt und muss wichtige Funktionen erfüllen. Ein Dach muss folgende Funktionen erfüllen:

  • Schutz des Gebäudes vor Witterungseinflüssen
  • Wärmedämmung, um zu verhindern, dass die Wärme aus dem Gebäude entweicht
  • Feuchtigkeitsschutz
  • Tragen der obersten Schicht des Daches

Wann ist eine Dachsanierung sinnvoll und notwendig?

Kann das Dach seine Funktionen nicht mehr erfüllen, ist es höchste Zeit eine Sanierung durchzuführen. Die Erfahrung zeigt, dass sich die meisten Hausbesitzer mit den Sanierungsarbeiten sehr lange Zeit lassen und dann die Arbeiten aufwendig und teurer werden. Es empfiehlt sich, das Dach regelmäßig zu kontrollieren und besonders nach Sturm und Starkregen einen Blick auf das Dach zu werfen. Werden die Schäden rechtzeitig bemerkt und behoben ist nur eine Teilsanierung notwendig, die weit weniger kostet als eine Komplettsanierung des Daches.

Aber nicht nur Naturereignisse können der Grund für Dachschäden sein, sondern auch wirtschaftlich lukrative Gründe. Ein Blick auf die Heizkostenabrechnung zeigt, ob eine energetische Sanierung des Daches Sinn macht. Ist das Dach energetisch auf dem letzten Stand der Technik, führt das zu erheblichen Einsparungen. Die Errichtung einer Photovoltaik- oder Solaranlage ist ein guter Zeitpunkt das Dach zu sanieren.

Welche Maßnahmen gehören zur Sanierung des Daches?

Die notwendigen Sanierungsmaßnahmen sind natürlich von Gesamtzustand des Daches abhängig. Je nach Zustand sind folgende Arbeiten durchzuführen:

Dachstuhl erneuern
Der Dachstuhl gewährleistet die Stabilität des Daches. Ist er ganz oder teilweise morsch, muss er ersetzt werden. Es gibt Dachstühle die von Schädlingen befallen sind. Ist der Dachstuhl vom Hausbock oder von Termiten geschädigt oder es tritt der Echte Hausschwamm auf, hat der Hausbesitzer eine Melde- und eine Bekämpfungspflicht.

Neue Eindeckung des Daches
Sind nur einzelne Dachziegel beschädigt, können diese in der Regel problemlos einzeln ausgetauscht werden. Sind allerdings zu viele Ziegel porös und undicht, ist der Zeitpunkt für eine neue Dachdeckung gekommen.

Dach dämmen
Ganz allgemein versteht man unter Dämmung alle Maßnahmen, die den Wärmedurchgangskoeffizienten verbessern. Nicht so technisch ausgedrückt bedeutet das, eine professionell durchgeführte Dachdämmung hält die Wärme im Gebäude. Ein unzureichend gedämmtes Dach kostet viel Geld, da die Brennstoffpreise seit Jahren steigen. Egal, ob Alt- oder Neubau, eine gute Dämmung schont nicht nur die Geldbörse, sondern auch die Umwelt. Um den Zustand des Daches zu analysieren, ist eine Wärmebildmessung zu empfehlen. Die Bilder der Wärmebildkamera zeigen genau, an welchen Stellen die Wärme entweicht und wo Wärmebrücken vorhanden sind. Es gibt mehrere Methoden, um ein Dach zu dämmen. Eine der beliebtesten Arten der Dachdämmung ist die Zwischensparrendämmung. Dabei wird eine Dämmfilz zwischen den Sparren aufgebracht und danach eine Dampfbremsfolie aufgespannt. Dadurch kann die Feuchtigkeit entweichen und die Schimmelbildung wird verhindert. Je nach technischen Gegebenheiten kann auch eine Aufsparrendämmung erfolgen. Die Dämmung wird von außen auf die Holzschalung montiert.

Was kostet eine Sanierung des Daches?

Es versteht sich fast von selbst, dass man mehrere Kostenvoranschläge einholen sollte, um Vergleiche ziehen zu können. Grundsätzlich sind solche Kostenvoranschläge noch mit keinen Kosten verbunden. Trotzdem ist nicht immer die Endsumme des Angebotes entscheidend. Die Nähe und leichte Erreichbarkeit des Unternehmens ist bei allfälligen Mängeln sicher kein Nachteil. Unabhängig von den technischen Gegebenheiten wie Dachneigung und Dachfläche muss mit allgemeinen Kosten gerechnet werden, die meistens anfallen. Es sind Kosten für den Gerüstaufbau und die Gerüststandzeit einzukalkulieren. Das Abdecken des alten Daches und die fachgerechte Entsorgung der alten Materialien kostet ebenfalls Geld. Ist eine Dachneueindeckung notwendig, ist die Höhe der Kosten von den verwendeten Materialien abhängig. Dachziegel kosten je nach Größe und Ausführung zwischen 25,-- und 50,-- Euro pro m2. Schiefer ist sehr haltbar und benötigt wenig Wartung. Der Preis beträgt 80,-- bis 130,-- Euro pro m2. Dachsteine aus Beton zählen zu den preiswerteren Varianten. Sie kosten 20,-- bis 30,-- Euro pro m2.

Der Nachteil ist, dass das Material relativ schwer ist und eine entsprechende Unterkonstruktion braucht. Ein Metalldach aus Kupferblech ist sehr langlebig, der Preis dafür liegt bei 80,-- bis 120,-- Euro m2. Wer das Außergewöhnliche sucht und ein Haus mit Reetdach möchte, muss mit Kosten von 100,-- bis 150,-- Euro pro m2 rechnen. Dieses Dach ist nicht gerade billig und außerdem mit hohem Wartungsaufwand verbunden. Die Preise für die Dachdämmung unterliegen einer großen Spannweite. Diese ergibt sich einerseits aus der Art und Weise wie die Dämmung vorgenommen wird und anderseits aus den Kosten für das verwendete Material. Wer in der Lage ist Eigenleistungen zu erbringen, kann die Kosten reduzieren. Sparren und Pfetten können in Eigenregie von alten Schalungen und Dämmung befreit werden. Das Abdecken des Daches kann der Hausbesitzer bei handwerklichem Geschick selbst durchführen. Und nicht zu vergessen, energetische Sanierung wird gefördert. Entweder es gibt eine Steuervergünstigung oder günstige Kredite. Ebenfalls können direkt Investitionszuschüsse direkt beantragt werden. Die Kriterien für die Förderung und die Höhe der Zuschüsse ist von Bundesland zu Bundesland anders geregelt.

Welche Materialien bzw. Arbeitsmittel benötige ich für die Sanierung eines Daches?

Das Material, welches für die Sanierung eingesetzt werden kann, wird von der Dachneigung bestimmt. Die Regeldachneigung ist die unterste Grenze einer Dachneigung, dadurch wird sichergestellt, dass das Regenwasser gut ablaufen kann. Bei einem Flachdach dauert es länger bis das Regenwasser abfließen kann, dadurch wird das Material stärker beansprucht, als bei einem Steildach. Egal welchen Baustoff man für seine Dach wählt, wichtig ist, dass man immer auf die erste Qualität achtet. Qualitativ hochwertiges Material sichert die Langlebigkeit ihres Daches und ist auf lange Sicht gesehen die bessere Wahl. Die Dachdämmung schütz im Sommer vor der Hitze und bringt im Winter Schutz vor der Kälte. Die Energieeffizienz eines Dämmstoffes steigt, wenn er weniger Wärme leitet. In einem Haus entsteht Wasserdampf in der Küche und im Badezimmer. Damit es nicht zu Schimmel kommt, muss dieser Wasserdampf entweichen können. Der Dämmstoff muss unbedingt diffusionsoffen sein, damit die Dämmung nicht mehr Schaden anrichtet, als sie nützt. Eine Dämmung dient nicht nur der Energieeffizienz, sondern hat auch beim Brandschutz ihre Funktion und sollte nur schwer entflammbar sein. Wer auf die Umwelt achtet, sollte die Umweltbilanz der verschieden Materialien bedenken. Schiefer ist ein Naturbaustoff und hat eine ausgezeichnete Ökobilanz.

Ist eine Sanierung des Daches genehmigungspflichtig?

Grundsätzlich gilt, es ist immer dann eine Genehmigung einzuholen, wenn nicht nur Instandhaltungsmaßnahmen am Dach gesetzt werden, sondern wenn es zu wesentlichen Veränderungen am Dach kommt. Da diese Rechtsmaterie Ländersache ist, muss im Einzelfall geklärt werden, wann es zu wesentlichen Veränderungen kommt. Um Schwierigkeiten zu vermeiden, ist eine Anfrage beim zuständigen Bauamt empfehlenswert.

Wie lange dauert die Sanierung des Daches?

Die Dauer der Bauarbeiten hängt von der Größe des Daches und der Art der Sanierung ab. Als Faustregel gilt: ein Fachbetrieb benötigt für den Ab- und Aufbau eines Daches eine bis drei Wochen. Natürlich können Umstände, die erst während der Arbeit auftreten zu einer Verlängerung führen.

Passende Gerüstkategorien

Diese Gerüste eignen sich gut für Dacharbeiten:

gebraucht
Layher Assco Dachfanggerüst 77 m²
Gerüstlänge: 9,21 m
Arbeitshöhe: 8,40 m
Standhöhe: 6,40 m
Feldlänge: 3,07 m
Bruttopreis inkl. MwSt.: 2525,38 €
gebraucht
Plettac Dachfanggerüst mit Holzböden
Gerüstlänge: 15,00 m
Arbeitshöhe: 6,60 m
Standhöhe: 4,60 m
Feldlänge: 3,00 m
Bruttopreis inkl. MwSt.: 2226,54 €
gebraucht
Plettac Dachfanggerüst mit Holzböden
Gerüstlänge: 12,50 m
Arbeitshöhe: 8,40 m
Standhöhe: 6,40 m
Feldlänge: 2,50 m
Bruttopreis inkl. MwSt.: 2807,57 €
gebraucht
Layher Assco Dachfanggerüst 128 m²
Gerüstlänge: 15,35 m
Arbeitshöhe: 8,40 m
Standhöhe: 6,40 m
Feldlänge: 3,07 m
Bruttopreis inkl. MwSt.: 3781,68 €
Seite: 1 von 1
Ihr Team von GH-Gerüsthandel GmbH & Co. KG
07306 30535-0

Veröffentlicht von

Thomas Witt

geboren 1980
Seit Mai 2015 bei GH Gerüsthandel tätig
Team-Leiter und Vertriebsmitarbeiter


+49 7306 30535 0

thomas.witt@ghgeruesthandel.de