UV-, Sonnen- und Hitze-Schutz für Arbeiter auf dem Gerüst

Hochsommer seit Monaten. Temperaturen bis zu 40 ° C seit Tagen. Der UV-Index bis 7. Eine Hitzewelle überrollt Deutschland in diesem Jahr und bringt Arbeiter auf dem Gerüst an ihre Grenzen. Wie Sie sich vor UV-Strahlung und Hitze schützen können und worauf Sie bei Arbeiten im Freien achten sollten, darüber informiert die aktuelle Broschüre der BG Bau „Sonnenschutz auf dem Bau" vom April 2018. Wir haben die wichtigsten Hinweise und Tipps für Sie zusammengefasst.

Sonnenschutzwissen kompakt

Quelle langfristiger gesundheitlicher Schädigungen sind UV-Strahlen, die bis tief in die Haut durchdringen können. Neben dem klassischen Sonnenbrand zeichnen die ultravioletten Strahlen auch verantwortlich für frühzeitige Hautalterung, Hautkrebs, grauen Star sowie eine schmerzhafte Horn- und Bindehautentzündung der Augen. Maßzahl für die Gefährlichkeit der UV-Strahlen ist der so genannte UV-Index. Hierzulande liegt er in der Regel zwischen 0 und 8. Dabei bedeutet 0: kein UV-Schutz notwendig. Bei einem UV-Index von 8 hilft auch keine Sonnencreme mehr, ein Aufenthalt im Freien sollte gar vermieden werden.
Derzeit liegt der UV-Index ungewöhnlich hoch: zwischen 6 und 7. Empfohlen werden Schutzmaßnahmen wie Arbeiten in den Schatten verlegen sowie das Tragen von körperbedeckender Kleidung, einer Kopfbedeckung und einer UV-Schutzbrille. Ebenso wichtig wie der Schutz vor der gefährlichen Sonnenstrahlung ist der Schutz vor Hitze, um einer Hitzeerschöpfung (Kopfschmerzen, Übelkeit, Schüttelfrost, Pulsrasen, Blutdruckabfall etc.) oder gar einem Hitzschlag (taumelnder Gang bis hin zur Bewusstlosigkeit, Hautrötungen etc.) vorzubeugen.

Checkliste: Wie Sie sich vor Hitze schützen

Checkliste: Wie Sie Ihren Körper vor Sonne und UV-Strahlung schützen

To Do's im Notfall

07306 30535-0

Veröffentlicht von

Thomas Witt

geboren 1980
Seit Mai 2015 bei GH Gerüsthandel tätig
Team-Leiter und Vertriebsmitarbeiter


07306 / 30535-60

thomas.witt@gh-geruesthandel.de