Lohn und Mindestlohn für Gerüstbauer steigt auch in 2019

Der Tarifabschluss im Rahmen der Schlichtung des vergangenen Jahres hat bereits die erste Lohnsteigerung für die rund 40 000 Gerüstbauer in Deutschland mit sich gebracht. Seit November 2018 erhalten die Beschäftigten 3% mehr Lohn. Die zweite Lohnerhöhung von 2,4 % wird nun zum 1. August 2019 wirksam. Auch der Mindestlohn für das Gerüstbauhandwerk erhöht sich laut Baugewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt am 1. Juni 2019 um 4,7 % auf 11,88 Euro. Die Laufzeit hierfür beträgt 14 Monate. Der Tarifvertrag endet zum 31. Juli 2020 ohne Nachwirkung. Schlichter zwischen der IG Bau, dem Bundesverband Gerüstbau und der Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk war im Herbst 2018 der CDU-Politiker und frühere Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling.

Höhere Vergütung auch für Auszubildende

Doch nicht nur Lohn und Mindestlohn wurden angehoben – auch der Nachwuchs darf sich auf mehr Geld freuen. Interessant bei der Wahl der Ausbildung ist ein Vergleich der Vergütungen: Laut einem Überblick der Deutschen Handwerks-Zeitung verdienen Auszubildende im Gerüstbau (Stand Oktober 2018) im Westen im ersten Ausbildungsjahr 650,00 Euro, im zweiten 850,00 Euro und im dritten 1100,00 Euro. Gerade die Vergütung im dritten Lehrjahr ist nahezu vergleichbar mit den Löhnen der Top-3 Ausbildungsberufe (Stand 2017). Das sind bei männlichen Auszubildenden Kfz-Mechatroniker, Elektroniker und Fachinformatiker. Und bei den weiblichen Auszubildenden Kauffrau für Büromanagement, Medizinische Fachangestellte, Zahnmedizinische Fachangestellte. Letztere verdienen im Vergleich im ersten Ausbildungsjahr (Stand Oktober 2018, West) 805,00 Euro, im zweiten 850,00 Euro und im dritten 900,00 Euro.

Attraktiv und krisensicher – der Beruf des Gerüstbauers

Was den Beruf des Gerüstbauers so attraktiv macht, ist aber vor allem seine Vielseitigkeit: Mal werden Gerüste für Neubauten, dann für Sanierungen und immer öfter für die Instandhaltung von Brücken, Kirchen und für den Bau von Sitz-Tribünen und Bühnen im Eventbereich benötigt. So ist Abwechslung im Job garantiert. Und aufgrund er derzeitigen Bau- und Sanierungslage in Deutschland ist und bleibt Gerüstbauer auch weiterhin ein zukunftssicherer Job.

 

07306 30535-0

Veröffentlicht von

Thomas Witt

geboren 1980
Seit Mai 2015 bei GH Gerüsthandel tätig
Team-Leiter und Vertriebsmitarbeiter


07306 / 30535-60

thomas.witt@gh-geruesthandel.de